•               Wo wir sind

News

28.06.2019
SYNK und LEADA beim Festival of Change 2019

Liegestühle, Rennräder – und ein Planschbecken: Das Festival of Change von Handelsblatt Fachmedien ist eine Branchentagung der etwas anderen Art. Und ziemlich großartig! Frank Kübler, Udo Krauß, David Liebnau und Christophe Braun haben das Festival in Köln besucht. Im Laufe der zwei Tage haben sie nicht nur viele Kontakte geknüpft und spannende Projekte kennengelernt, sondern auch eigene Sessions gehalten: Udo Krauß sprach über „Die sieben Todsünden des Agilen Managements“, David Liebnau leitete eine interaktive Session zum Wert der eigenen Führung an, und Christophe Braun schaffte es, in seinem siebenminütigen Leada-Pitch noch ein paar Kniebeugen unterzubringen. Kurzum – es hat Spaß gemacht!

In unserem Opens external link in new windowVideo findet Ihr ein paar Impressionen aus Köln.

 

 

14.06.2019
Intensiv-Workshop: Agile Power Days

Wir laden Sie herzlich ein: Im Rahmen der AGILE POWER DAYS (8. – 10. Juli, Handelsblatt Media Group Düsseldorf) wollen wir uns intensiv mit den Vor- und Nachteilen unternehmerischer Agilität auseinandersetzen. Denn richtig umgesetzt, hat Agilität das Potenzial, Ihr Unternehmen produktiver, Ihre Mitarbeiter motivierter und Ihre Kunden zufriedener zu machen. 

Wie das geht, erfahren Sie auf den AGILE POWER DAYS – freuen Sie sich unter anderem auf spannende Gespräche mit Magdalena Chmielewska, agile Führungskraft, und Jenny Zeller, Leiterin der DB Akademie, mit dem Managementforscher Prof. Dr. Benjamin Bader von der Newcastle University und mit SYNK-Partner und -Gründer Udo Krauß.  

Weitere Informationen erhalten Sie Opens external link in new windowhier

12.02.2019
SYNK beim Change Congress 2019

Berlin ist immer eine Reise wert: Am 12. und 13. November könnt Ihr das Team von SYNK GROUP und LEADA auf dem Change Congress in der Station Berlin erleben. Wir freuen uns auf spannende Gespräche, inspirierende Vorträge.

Weitere Informationen erhalten Sie Opens external link in new windowhier

29.01.2019
SYNK GROUP freut sich über gelungenen Jahresauftakt in Frankfurt und Hamburg

Kunden, Mitarbeiter und Freunde der SYNK GROUP haben sich am 24. Januar in den Offices in Frankfurt und Hamburg zum Jahresauftakt getroffen. Bei dieser Gelegenheit tauschten sie sich über vergangene und künftige Projekte aus, knüpften Kontakte und erfuhren Neuigkeiten aus dem Beraternetzwerk der Gruppe. 

In Hamburg begrüßte Managing Director Torsten Jegminat die Gäste; in Frankfurt waren die SYNK-Partner Udo Krauß, Jörg Krauter  und Frank Kübler vor Ort. „Wir freuen uns, dass so viele Menschen unserer Einladung gefolgt sind“, sagt Udo Krauß. „Der Jahresauftakt bietet eine hervorragende Gelegenheit, unsere Arbeit im kleinen Rahmen vorzustellen und neue Projekte anzudenken.“

Zu Beginn des Abends blickte Udo Krauß in einem Kurzvortrag auf die Erfolge des vergangenen Jahres zurück. Anschließend stellte er einige Höhepunkte des laufenden Jahres vor, darunter zum Beispiel den Change Congress und das Festival of Change, die von Handelsblatt Fachmedien in Kooperation mit der SYNK GROUP ausgerichtet werden. In Frankfurt wird die SYNK GROUP im Sommer außerdem den „MainTalk“ ausrichten: eine Reihe exklusiver Business-Meetings auf dem Main, bei denen die Gäste mit Impulsgebern aus Wirtschaft, Sport und Wissenschaft ins Gespräch kommen können. 

SYNK-Partner Dr. Jörg Krauter stellte den Gäste seine aktuelle Studie vor, die den Zusammenhang zwischen Macht und Machtmissbrauch in agilen Arbeitsstrukturen untersucht. Jörg Krauter stand den Gästen gleichzeitig als Ansprechpartner für die Leada-App zur Verfügung – deren CEO, SYNK-Partner Frank Kübler, musste den Jahresauftakt nämlich schon früh verlassen, um den Deutschen Exzellenzpreis in der Kategorie „Führung und Verantwortung“ entgegenzunehmen.

Jörg Krauter und SYNK-Projektassistentin Jessica Köhler beantworteten außerdem Fragen rund um das Angebot der SYNK BUSINESS SCHOOL, zum Beispiel die Ausbildung zum European Business Coach, den StärkenCoach oder das „Young Women Leadership“-Programm – ein Stipendium, das junge Frauen in Führungspositionen fördert. Die SYNK GROUP versteht das Stipendium, das im vergangenen Jahr auf der Shortlist des HR Excellence Awards stand, als Ausdruck ihrer Corporate Social Responsibility. Das Programm besteht seit 2016 und erfreut sich großer Beliebtheit; Bewerbungen für den kommenden Jahrgang sind jetzt möglich.

„Es ist großartig, die SYNK-Community in Hamburg und Frankfurt zu versammeln“, sagt SYNK-Partner Udo Krauß. „Ganz besonders freut uns, dass zahlreiche Kunden, Interessierte und Freunde vorbeigeschaut haben. Das zeigt, dass SYNK nicht nur ein Unternehmen ist, sondern eine lebendige Gemeinschaft.“